Video: Gemüsepfanne

Gemüsepfanne Hier ein Video, das zeigt, wie man eine Gemüsepfanne kochen kann.

Dauer des Videos: 5m 11sek



Video direkt bei Youtube ansehen...

Infos und Rezept

Eine Gemüsepfanne kann man mit vielen Arten von Gemüse kochen. In diesem Beispiel werden sommerliche Zucchini, Paprika und Tomaten verarbeitet.

Mit den angegebenen Mengen reicht sie etwa für 2-3 Personen.

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 2 kleine Zucchinis
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 4 kleine Tomaten

  • 1 EL Pflanzenöl
  • ca. 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Paprika, mild
  • 1 TL Thymian oder mehrere Stengel

Auf Wunsch:

  • 1 - 2 EL Creme fraiche oder Sahne, Schmand, Sauerrahm

Guten Appetit!

Text des Videos (Transscript)

So kocht man eine leckere Gemüsepfanne.
Ich zeige, wie es geht.

Zuerst wird die Zucchini geschnitten.
Dann werden die Paprikas geöffnet, entkernt und geschnitten.
Die Tomaten werden in Stücke geschnitten.
Schließlich werden Zwiebeln und Knoblauch geschält und geschnitten.

Dann beginnt das Kochen.

Zuerst wird die Pfanne erhitzt und Öl hinein gegeben.
Ein Zwiebelstück zeigt an, wann das Öl heiß ist.

Dann kommen die anderen Zwiebeln dazu und werden angedünstet.
Wenn sie glasig sind, kommt der Knoblauch dazu.

Danach schiebe ich den Pfanneninhalt an den Rand,
damit in der heißen Mitte Platz ist.

Die Zucchini werden in die Pfanne gegeben.
Umrühren und leicht anbraten.

Danach kommen die Paprikastücke dazu.
Wieder anbraten lassen und umrühren.

Jetzt kann man einen Thymian-Zweig in die Pfanne geben.
Wenn man ein intensiveres Thymian-Aroma haben will,
rebelt man die Zweige am besten ab.

Immer wieder umrühren und dünsten lassen.
Nach einer Weile kann man etwas Wasser hinzu geben.

Dann kann man mit Salz würzen.
Auch Pfeffer und Paprika kommen dazu.

Schließlich kann man die Tomaten in die Pfanne geben.
Bei Bedarf kommt noch etwas Wasser dazu.

Dann lässt man das Gemüse kochen, bis es bissfest aber gar ist.

Wenn man will, kann man jetzt Creme fraiche hinzugeben und unterrühren.
Vorher sollte man den Herd abstellen.

Dann kann man das Gemüse servieren.
Man kann es solo essen, oder mit Reis, Kartoffeln und Fleisch.
Ganz nach persönlichen Vorlieben.

Guten Appetit!


Home - Up