Video: Gemüsesuppe

Gemüsesuppe Hier ein Video, das zeigt, wie man eine Gemüsesuppe kochen kann.

Dauer des Videos: 5m 47sek



Video direkt bei Youtube ansehen...

Infos und Rezept

Diese Gemüsesuppe ist meine Lieblingssuppe in der kalten Jahreszeit.

Man kann sie aus Suppengemüse-Packungen und einigen Ergänzungen kochen.

Mit den angegebenen Mengen reicht sie etwa für 2-3 Personen.

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1/4 Sellerie-Knolle
  • 3 kleine Karotten
  • 4 kleine Kartoffeln
  • 1-2 Lauchstangen
  • evtl. einige Lauchzwiebeln
  • 2-3 Selleriestangen

  • 1 EL Pflanzenöl
  • 1/2 Glas Wein (oder 2 EL weißen Balsamico-Essig)
  • Wasser
  • 2 EL Gemüsebrüh-Pulver
  • 1/2 TL Paprika, mild
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 TL Thymian oder mehrere Stengel

Auf Wunsch:

  • 1 - 2 EL Creme fraiche oder Sahne, Schmand, Sauerrahm
  • Käsewürfel
  • Fleischwurst-Stücke oder Wienerle

Als Alternative Gemüsesorten eignen sich auch:

  • Weißkohl
  • Spitzkohl
  • Grüne Bohnen
  • Erbsen
  • Zucchini
  • Rüben (Navets)
  • Kohlrabi
  • Petersilienwurzel
  • Pastinaken
  • Kürbis

Guten Appetit!

Text des Videos (Transscript)

So kocht man eine leckere Gemüsesuppe, meine Lieblingssuppe.
Ich zeige, wie es geht.

Als Gemüse eignen sich typische Herbst- und Winter-Gemüsearten,
wie zum Beispiel Sellerie und Karotten.

Zum Kochen brauchen wir Öl, Weißwein, Gemüsebrüh-Pulver,
Pfeffer, Paprika und Thymian, am besten frisch.

Zur Ergänzung kann man Käsewürfel, Fleischwurst und Creme fraiche nehmen - wenn man will.

Zuerst wird das ganze Gemüse geschnitten.

Ich fange mit dem Knollen-Sellerie an.
Schälen und in Würfel schneiden.

Dann kommen die Karotten dran.
Bei denen nehme ich einen Schäler zum Schälen.

Als nächstes werden auch die Kartoffeln geschält und in Stücke geschnitten.

Jetzt sind die Wurzelgemüse fertig geschnitten.

Nun kommen die grünen Gemüsesorten dran.

Lauch in Stücke schneiden.

Lauchzwiebeln in Stücke schneiden.

Und schließlich auch den Stangensellerie in Stücke schneiden.

Von den Sellerieblättern lege ich ein hübsches als Verzierung zur Seite.
Der Rest wird auch geschnitten.

Zuletzt schneide ich Zwiebeln und Knoblauch,
weil die zuerst in den Topf kommen.

Dann geht das Kochen los.

In einen großen Topf gebe ich etwas Pflanzenöl und stelle den Herd auf starke Hitze ein.

Dann kommen auch die Zwiebeln dazu.
Umrühren und leicht glasig anbraten.

Für gewisse Röstaromen gebe ich jetzt schon eine Handvoll Kartoffeln dazu.
Dann noch den Knoblauch und wieder umrühren.

Wenn sich leichte Bräungen zeigen, lösche ich mit Wein ab.
Der wird jetzt vollständig eingeköchelt.

Dann werden die Wurzelgemüse dazu gegeben und etwas angedünstet.

Nach ein paar Minuten wird Wasser dazu gegossen, so viel, dass das Gemüse mehr als bedeckt ist.

Dann kommen die grünen Gemüse dazu.

Jetzt mit Gemüsebrühe würzen, dann Paprika und Pfeffer dazu geben.
Den Thymian kann man abrebeln oder mit einem Faden zusammenbinden und in den Topf werfen.

Jetzt noch einmal gründlich umrühren.

Wenn die Suppe kocht, den Herd auf kleine Hitze stellen.
Den Topf mit einem Deckel schließen und 20 und 30 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit kann man die Suppenschalen schon vorbereiten.
Ganz nach Wunsch kann man Käse oder Wurst hineingeben.

Wenn die Suppe fertig ist, kann man sie in Suppenschalen füllen.

Auf Wunsch noch etwas Creme fraiche dazu - und fertig.

Guten Appetit!


Home - Up